Supply Chain

Supply Chain digital und transparent

Digitalisierte Lieferketten bieten Prozesseffizienz, Transparenz und hohe Reaktionsfähigkeiten. Durch den Einsatz moderner Technologien wie IoT, KI und Blockchain können Unternehmen in Echtzeit auf Veränderungen reagieren. Das führt zu Reduzierung von Kosten und Fehlern, mit direkten Auswirkungen auf die Kundenzufriedenheit. Durch zuverlässige und flexible Lieferketten erreicht man eine gestärkte Wettbewerbsposition.

supply chain

Die Transparenz in der Lieferkette steigt durch Echtzeiteinblicke in jeden Prozessschritt. Die Digitalisierung aller Prozesse, von der Beschaffung über die Produktion bis hin zur Auslieferung, erzeugt detaillierte Bewegungsmuster. Die Sichtbarkeit verbessert die Entscheidungsfindung und ermöglicht eine transparente Planung.

Die digitale Steuerung von Unternehmen integriert die externen Einflüsse aller Lieferströme. Das zahlt sich durch ein gestärktes Vertrauen durch Kunden und Partner aus, welche die Zuverlässigkeit als auch schnelle Auskunftsfähigkeit zu schätzen wissen.

Eine verbesserte Datenanalyse und -nutzung ermöglicht tiefgreifende Optimierung der Lieferkettenprozesse. Mit fortschrittlichen Analysetools können Unternehmen aus großen Mengen an Daten wertvolle Erkenntnisse gewinnen, die zu präziseren Bedarfsprognosen, effizienteren Lagerhaltungsprozessen und optimierten Transportwegen führen.

Die datengesteuerte Herangehensweise ermöglicht eine reaktionsfähige und flexible Lieferkette. Zusätzlich werden Innovationen und strategische Entscheidungen gefördert, sodass man Anpassungen und neue Technologien schnell adaptieren kann.

Die Reaktion auf Marktveränderungen, Schwankungen in der Nachfrage oder unvorhergesehene Ereignisse kann flexibel, schnell und effektiv erfolgen. Die Integration digitaler Technologien wie Datenanalyse in Echtzeit und automatisierten Systeme passt Prozesse dynamisch an.

Die Optimierung folgt bei reduzierten Reaktionszeiten und steigert die Anpassungsfähigkeit gegenüber kundenspezifischen Anforderungen.

Eine deutlich verbesserte Kostenkontrolle erfolgt durch die Reduzierung von ineffiziente Prozessen. Hieraus resultiert eine deutliche Ressourcenoptimierung, sodass eine bedarfsgerechte Planung und Einsatz der vorhandenen Mittel möglich wird.

Lagerbestände werden präziser verwaltet, Transportwege optimiert und die Produktionsplanung effizient ausgelegt. Diese Optimierungen reduzieren nicht nur die direkten Betriebskosten, sondern minimieren auch Risiken und Kosten, die mit Überbeständen, Lieferverzögerungen oder Fehlplanungen verbunden sind. Die gesamte Verbesserung der finanziellen Leistungsfähigkeit wird unterstützt.

Mit fortlaufenden Datenanalyse werden Betriebsabläufe verfeinert und Engpässe visibel. Automatisierte Systeme und künstliche Intelligenz ermöglichen Prozesse in Echtzeit zu überwachen und so anzupassen, dass die Effizienz steigt und die Durchlaufzeiten verkürzt.

Die kontinuierliche Verbesserung und Anpassung führt zu einer gesteigerten Produktivität und Zuverlässigkeit, wodurch die Steuerung der internen Betriebsabläufe agiler, kundenorientierter und wettbewerbsfähiger werden.

Die optimierte Nutzung von eigenen Ressourcen und Kapazitäten wird durch die Transparente, präzise und datengesteuerte Planung möglich. Intelligente Systeme analysieren kontinuierlich Daten zu Ressourcenverfügbarkeit, Nachfrage und Produktionskapazitäten, um Über- oder Unterbeanspruchung zu vermeiden.

Ziel ist die optimale Auslastung von Materialen, Ressourcen und Kapazitäten zu gewährleisten. Die strategische Ressourcenallokation führt zu einer gesteigerten Effizienz, reduzierten Kosten und flexibleren Anpassungsfähigkeit. So kann effizient auf Marktanforderungen und -chancen reagiert werden.

Die Supply Chain als End-to End-Prozess digitalisieren

Die ganzheitliche Digitalisierung von Lieferketten ermöglicht jeden Schritt zu optimieren. Dies reicht von den Lieferanten bis zu der Auslieferung an Kunden.

Wertstromanalyse

Wir analysieren Prozesse und identifizieren Engpässe in den Betriebsabläufen. Durch die integrative Betrachtung wird die Wertschöpfung ein Teil der gesamten Lieferkette und maximale Transparenz.

Prozessoptimierung

Eine integrativen Analyse und Sichtweise ermöglicht die Identifikation von Prozesslücken. Der Einsatz von digitalen Technologien ermöglicht Prozesseffizienzen und steigert die Flexibilität.

Digitale Infrastruktur

Individuelle und fachliche Anforderungen konstruieren integrative Prozesse zu digitalen Infrastrukturen. Das langfristige Ziel sind flexible und adaptive Zielsysteme die miteinander interagieren.

Technologieauswahl

Wir prüfen die Leistungsfähigkeit vorhandener Infrastrukturen. Die Ergebnisse können Ausbaustufen oder Modernisierung mit der Evaluierung neuer Systeme sein. Ziel ist das optimale Setup der Architektur.

Transformation

Die Digitalisierung und Modernisierung von fachlichen Verfahren sind Grundlagen der Transformation. Die Umsetzung unserer Beratungsergebnisse bereitet den Weg in die digitale Transformation.

Digitales Ökosystem

Die Anbindung der Technologien von Lieferanten, Kunden und Partner bildet das digitale Ökosystem. Ein integrativer Datenaustausch ermöglicht Effizienzen in der gesamten Lieferkette.

open next ist der Partner, um Lieferketten zu verstehen und digital zu transformieren

Supply Chain Control Tower

Ein Supply Chain Control Tower ist das zentrale Nervensystem zur Überwachung, Steuerung und Optimierung der gesamten Lieferkette. Dies erfolgt mit einer 360° Sicht in Echtzeit auf alle Supply Chain Aktivitäten. Der Einsatz einer solchen Sichtweise Sichtweise ermöglicht proaktive Entscheidungen und schnelle Reaktionen auf Veränderungen und Störungen. Mit der Kombination von Datenanalysen, Technologie und Kommunikation verbessert der Control Tower die Effizienz und Resilienz der Lieferkette.

supply chain

Bedarfsplanung

Die Ermittlung aller Bedarfe gegenüber Kapazitäten, Ressourcen und Materialen wird technologisch ausgeführt. Die künstliche Intelligenz sorgt für flexible und effiziente Auslastungen in Time.

Lean Logistik

Das Eliminieren von Verschwendungen optimiert die Logistikprozesse. Die Produktion gibt den Takt vor, sodass Versorgungskreise in der Ausführung die optimale Auslastung erfahren.

Asset Management

Der systematische Prozess von Entwicklung, Betrieb, Wartung, Aufrüstung, Einsatz und Veräußerung von Vermögenswerten auf die effizienteste Weise, um den Gesamtwert der Ressourcen zu maximieren.

Warehousing

Die effiziente Lagerführung ist der Schlüssel zu einer funktionierende Logistik. Sie lastet Kapazitäten optimal aus und priorisiert diese durch die Häufigkeit des Umschlags. Verdichtungen schaffen Freiflächen.

Smart Factory

Industrie 4.0 und die intelligente Produktion erzeugen ein Produktionsumfeld, welches auf intelligente Technologien basiert. Datenanalysen und intelligente Forecasts optimieren die Betriebsabläufe.

Distributionslogistik

Der wesentliche Bestandteil einer effizienten Lieferkette ist die optimale Planung und Steuerung von Transport- und Lagerprozessen. Eine moderne Intralogistik integriert externe Logistikeinheiten.

Nachhaltigkeit

Die Dokumentation im Kontext regulatorischer Anforderungen werden sichergestellt. Passende Anwendungen und Datenlagen generieren automatisch alle erforderlichen Berichte.

Lieferkettengesetz

Eine übergeordneten Sichtweise auf alle Lieferanten und Transportwege hilft dabei, systematisch alle Informationen zu sammeln, sowiedie Auswertung von Ursprung und Weiterverarbeitung.

KI Intelligence

Auf der Basis eigener historischen Daten und externen Einflüssen werden Planwerte berechnet. Das Verarbeiten immer größerer Datenmengen macht Prognosen exakter und verlängert Reaktionszeiten.

End-to-End Consulting zu dem Aufbau von digitalen Lieferketten

Process Analyse

Prozess Analyse

Digitale Potenziale erkennen, analysieren, strukturieren und passgenau digitalisieren.

Mehr erfahren

Selection Process

System Auswahl

Systemauswahl auf der Basis von exakten Anforderungen und digitalen Bedürfnissen.

Mehr erfahren

Project implementation

Projektmanagement

Aufbau und Steuerung
von Organisationen zu der Projektabwicklung.

Mehr erfahren

Running System

Inbetriebnahme

Cut-Over, Go-Live, Betriebssteuerung und Weiterentwicklung.

Mehr erfahren

Publikationen zu digitalen Supply Chain Management

Newsletter-Anmeldung

Alle sechs Wochen Post zu der Digitalisierung von Unternehmen

Newsletter