Eine gemeinsame Zukunft durch Post Merger Integration.

Der Post Merger Integration Prozess – Ziele kennen und umsetzen.

Post Merger Integration
Inhalt dieser Seite teilen

Der Begriff Post Merger Integration bezeichnet die Integrationsphase nach dem rechtlichen Zusammenschluss von Unternehmen. In dieser Phase werden die Prozesse, Abläufe und Strukturen der Unternehmen harmonisiert und die Geschäftsbereiche zusammengelegt und neu strukturiert. Die mit Mergers & Acquisitions herbeigeführten Veränderungen haben unterschiedliche Auswirkungen auf die verschiedenen Bereiche der beteiligten Unternehmen. Mergers & Acquisitions ist ein Sammelbegriff für Transaktionen im Unternehmensbereich wie Unternehmenskäufe, Fusionen oder Betriebsübergänge. Wichtig für jede Unternehmensfusion ist es, diese Veränderungen frühzeitig zu adressieren. Dadurch lassen sich klare, gemeinsame Ziele für alle Integrationsfelder definieren, die das Fundament für die Umsetzung der Veränderung bilden.

Der richtige Zeitpunkt für die Post Merger Integration.

Bei der Post Merger Integration geht es jedoch nicht nur um die Erfüllung möglichst vieler Synergieziele. Synergie bezeichnet dabei das Zusammenwirken verschiedener Akteure und Kräfte zu einer Gesamtleistung, insbesondere bei komplexen Zielen wie bei Unternehmensfusionen. Doch neben der Erfüllung dieser Ziele geht es bei der Post Merger Integration um den Aufbau einer neuen Ablauforganisation, in die sich die Geschäftsbereiche der Unternehmen einfinden müssen. Das bedeutet eine gewaltige Veränderung für die beteiligten Unternehmen und muss dementsprechend frühzeitig vorbereitet werden. Das Fundament für dieses Integrationsmanagement sollte bereits in der Phase der Due Diligence Prüfung gelegt werden. Der englische Begriff bezeichnet die Analyse der Stärken und Schwächen bei Übernahme eines Unternehmens. In diese Analyse sollten auch Integrationsfelder, Prozesse und Abläufe einfließen, um von Anfang an gemeinsame Ziele für die Harmonisierung formulieren zu können.

Hilfe und Beratung für die Praxis durch PMI Consulting.

Starke Projektorganisationen beziehen häufig die Praxiserfahrung und Fachkompetenz von Post Merger Integrationsberatung, kurz PMI Consulting ein. Sie übernehmen die Ergebnisverantwortung und unterstützen und koordinieren die Integrationsaktivitäten. Um die Integration im Sinne der individuellen Unternehmensstrategie erfolgreich umzusetzen, kommt für die Mergers & Acquisitions Beratung nur ein ganzheitlicher und interdisziplinärer Ansatz in Frage.

 

Drei Fragen zur Post Merger Integration.

Die Post Merger Integration bezeichnet die auf die Unternehmensfusion folgende Integration. In dieser Phase werden die Prozesse und Unternehmensstrukturen der Unternehmen zusammengeführt und vereinheitlicht. So werden die Geschäftsbereiche auch auf organisatorischer Ebene zusammengelegt.

Mergers and Acquisitions fasst allgemein Transaktionen im Unternehmensbereich zusammen. Gemeint sind zum Beispiel Fusionen, Betriebsübergänge, Ousourcing / Insourcing oder Unternehmenskooperationen. “Mergers“ sind Unternehmenszusammenschlüsse und unter Acquisitions versteht man Unternehmenskäufe.

Die Veränderungen durch Mergers & Acquisitions sind für alle Beteiligten tiefgreifend. Das Ziel der Post Merger Integration ist der Aufbau einer neuen Ablauforganisation. Die Integration in diese ist für viel Unternehmen schwierig. PMI Consulting kann dabei wertvolle Erfahrungswerte und Praxistipps beisteuern und die verschiedenen Integrationsaktivitäten zielgerichtet und mit dem notwendigen Weitblick koordinieren.