Navigation zur Migration.

System - Migration.

ERP Migration
Inhalt dieser Seite teilen

Irgendwann steht jedes Unternehmen vor der Herausforderung der Migration seines Systems, ob im Zuge einer Harmonisierung, beim Wechsel einer Software-Version oder der neuen Einführung in das digitale Supply Chain Management eines Unternehmens. Ein nachhaltiges Management für die Daten des Unternehmens, erhöht nicht nur das eigene Vertrauen in ihre Zuverlässigkeit, sondern hilft auch bessere Entscheidungen zu treffen. Zudem ist das richtige Management der eigenen Daten wichtig, um eine digitale Supply Chain aufzubauen. Dieses Unterfangen kann viele wertvolle Erfahrungen mit sich bringen, birgt aber auch Risiken. Eine gute Vorbereitung und die richtige Strategie kann das verhindern. Business Consulting kann kompetent und erfahrungsbasiert beraten, auch in Bezug auf die Frage, welche Strategie sich für die individuellen Ziele des Unternehmen am besten eignet.

Eins-zu-eins-Migration – alles kommt mit.

Insbesondere beim Wechsel auf eine direkte Software-Folgeversion ist das geradlinige Vorgehen dieser Strategie eine naheliegende Option. Alle genutzten Funktionen und Anpassungen des Systems werden eins-zu-eins übernommen. Dieser Ansatz ist jedoch nur dann empfehlenswert, wenn sich das Unternehmen und das Marktumfeld seit der letzten Einführung nicht verändert hat. Zudem verpasst das Unternehmen unter Umständen die Chance auf Modernisierung seiner Abläufe, wenn veraltete Funktionen übernommen werden und neue Standards und Technologien versäumt werden.

Die gefilterte Migration.

Da die letzten Anpassungen meist Jahre zurückliegen, können sich die Anforderungen an ein System teils stark verändert haben. Deswegen macht es Sinn, die vergangenen Modifikationen und Funktionen des alten Systems zu hinterfragen und neu zu bewerten, was übernommen werden sollte und was abgelöst werden kann. Dabei werden die Prozesse aktualisiert, was die Folgekosten im Falle von später folgenden Aktualisierungen minimieren kann. Das Ergebnis ist eine erfolgreiche Modernisierung des Systems.

Migration – Alles auf dem Prüfstand.

Das Unternehmen hat sich so wie sein Marktumfeld in den letzten Jahren stark verändert? Dann lohnt es sich, insgesamt alle Prozesse, ob integriert oder individuell programmiert, genau auf ihren zukünftigen Nutzen zu prüfen und zu testen. Insbesondere bei sich stark veränderten Anforderungen lohnt sich diese erfahrungsbasierte Methode.

 

Drei Fragen zu Migration.

Ob im Rahmen einer Harmonisierung, dem Wechsel zu einer neuen Software oder einer neuen Integration, jedes Unternehmen setzt sich früher oder später mit der Migration auseinander.

Haben sich die Anforderungen und technischen Möglichkeiten seit der letzten Aktualisierung des Systems nicht verändert, so ist dieses geradlinige Vorgehen eine Option.

Auch im Rahmen der Migration ist ein Business Consulting immer sinnvoll.