Die Digitale Transformation hat ganz eigene Anforderungen.

Anforderungserhebung und Anforderungsanalyse für die Digitale Transformation.

Digitale Transformation
Inhalt dieser Seite teilen

Im Zuge der Digitalisierung gehört zu jedem Einführungsprojekt einer Software eine praxisnahe Anforderungsanalyse. Dafür werden zunächst Anforderungen aus allen Bereichen des Unternehmens gesammelt und dokumentiert. Dabei ist es wichtig, eine gemeinsame Sprache zwischen den späteren Anwendern und den Softwareerstellern zu finden. Die aus dem Requirement Engineering resultierende Liste von Anforderungen wird in ein Lastenheft übernommen, welches bei der Wahl des passenden Anbieters als Maßstab angelegt wird. Diese Anforderungen werden vom späteren Software Anbieter strukturiert. Daraus ergeben sich mehrere Systemmodelle, die den Anforderungen Ihres Unternehmens entsprechen. Das Ergebnis dieser interaktiven Anforderungsanalyse wird im Pflichtenheft festgehalten – dem zentralen Dokument zwischen Unternehmen und Softwareentwicklern. Ist dieser Prozess abgeschlossen, fällt Ihre Entscheidung zwischen einer neu zu entwickelnden Individualsoftware oder einem auf dem Markt erhältlichen Produkt, dass alle Anforderungen vollständig abdeckt.

Anforderungsmanagement.

Während der Systementwicklung und während des Betriebs können neue Anforderungen entstehen oder bestehende Anforderungen müssen überholt werden. Während des gesamten Programm Managements ist es wichtig, die Nachverfolgbarkeit der Anforderungen zu gewährleisten und die Anforderungserfüllung zu überwachen und zu dokumentieren.

Projektmanagement der Digitalen Transformation.

Für die Dokumentation und Validierung der Anforderungen gibt es verschiedene Werkzeuge und Tools. Für die Analyse selbst können Anforderungsfalldiagramme, Aktivitätsdiagramme oder Story-Boards erstellt werden und durch Sequenzdiagramme und Kollaborationsdiagramme abgeschlossen werden. Das Anforderungsmanagement ist eng mit dem Programmmanagement verknüpft, weswegen die Aufgaben meist von einer Personaleinheit wahrgenommen werden können. Für den Erfolg des Einführungsprojekts ist es daher eine wichtige Voraussetzung, dass Ihre Projektleitung eng mit den Analytikern zusammenarbeitet.

 

Drei Fragen zur Anforderungsanalyse.

Für eine Anforderungsanalyse müssen die Anforderungen aus allen Bereichen des Unternehmens zunächst gesammelt und dokumentiert werden. Dafür lohnt sich der Austausch mit den Mitarbeitern aus den für die Digitalisierung relevanten Abteilungen, die die Software später anwenden werden.

Requirement Engineering bezeichnet die Anforderungsermittlung. Im Kontext der Digitalisierung ist damit die Ermittlung der Anforderungen gemeint, die Sie als Unternehmen an die Software stellen.

Für ein erfolgreiches Projektmanagement müssen die Anforderungen während des Prozesses stetig nachverfolgt werden und die Anforderungserfüllung muss überwacht werden. Gegebenenfalls müssen Sie Anforderungen während des Prozesses auch überarbeiten und ergänzen.