Customer Relationship Management

CRM Kundenbindung digital gestalten

In der digitalen Ära ist die Gestaltung der Kundenbindung ein entscheidender Faktor für den Erfolg von Unternehmen. Der Einsatz von CRM-Systemen ermöglicht Kundenbeziehungen intensiviert, personalisiert und effizienter zu gestaltet. Das Resultat ist eine höhere und transparente Kundenbindung. Indem Kundenbedürfnisse besser erkannt und gezielt angesprochen werden, erhöht sich die Kundenzufriedenheit nachhaltig.

Informationen zu Kunden und zugehörige Interaktionen werden zentral verwaltet. Eine Kundenhistorie mit einem 360° Blick auf diese unterstützt der gesamten Vertriebsprozess mit einer einheitlichen und auswertbaren Datenstruktur.

Stammdaten wie Kontaktdaten, Anschriften, Standorte und individuellen Vereinbarungen geben die Basis. Aufbauend wird eine zentrale Sichtweise auf die Kaufhistorie, Servicefälle und begleitenden Aktivitäten aufgebaut.

Mithilfe von Analysetools können wichtige Erkenntnisse zu der Weiterentwicklung von Produkten und Angeboten erzeugt werden. Auch begleitende Abteilungen wie z.B. das Marketing erhält einen erhöhten Nutzen, sodass Ansprachen direkter erfolgen können.

Eine klare und vollständige Sicht auf alle Vertriebsaktivitäten, Kundeninteraktionen und Verkaufschancen geben der modernen Vertriebssteuerung optimale Unterstützung. Der Aufbau eines Forecast, Pipelines und Vertriebsfunnel sind in diesem Kontext exemplarische Beispiele. Diese bilden das Fundament der künftigen Strukturierung.

Entscheidend ist die Priorisierung von potentiellen Aufträgen und eine Strukturierung Bearbeitung mithilfe einer Risikobetrachtung. Erfasste Aufgaben, Ziele und Risiken helfen die eigenen Potentiale fokussiert agieren zu lassen.

Auch die Leistungsmessung gegenüber vereinbarten Zielen, Kundenpotentialen und visuellen Verfolgung von Vertriebsprozessen helfen zu belastbaren Prognosen, welche in Liquiditätsplanungen einen wichtigen Aspekt einnehmen.

CRM-Systeme sammeln und speichern große Mengen an Kundendaten, darunter Interaktionshistorie, Kaufverhalten und Präferenzen. Diese Daten werden genutzt, um detaillierte Berichte und Analysen zu erstellen, die Entscheidungsträgern helfen, Kundenbedürfnisse besser zu verstehen, Markttrends zu erkennen und geschäftliche Entscheidungen zu fundieren.

Die Reporting-Funktionen ermöglichen es, Leistungskennzahlen wie Kundenzufriedenheit, Verkaufszahlen und Marketing-ROI zu überwachen. Die Analysefunktionen bieten wertvolle Einsichten in Kundenverhalten und -segmentierung, was zu gezielten und effektiveren Geschäftsstrategien führt.

Alle Kundendaten können direkt abgerufen werden. Dies hilft insbesondere allen Aktivitäten in Rahmen von Serviceanfragen und -leistungen. Der Überblick zu allen Auftragsdaten, von Artikeln bis zur Seriennummer, können auf integrativ genutzt werden. Erste Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen werden erfasst, sodass nachfolgende Detailaufgaben an der richtigen Stelle ausgeführt werden.

Auch die Planung von Wartungsintervalle und bereits durchgeführte Serviceleistungen sind integrativ zu betrachten, sodass eine vollständige Übersicht zu dem Kunden aufgebaut werden kann und Synergieeffekte bestmöglich genutzt werden können.

Zentrale Daten von Interessenten, Kunden und verlorenen Angeboten sind die digitale Grundlage zu der Weiterentwicklung der eigenen Angebote. In der direkten Interaktion mit Vertrieb und Produktdesign steht das Marketing.

Der gesamte Produkt- und Kundenlebenszyklus erfährt durch die Auswertung der zentralen Daten neue Dimensionen und Erkenntnisse, sodass eine zielgerechtes Marketing möglich wird. Budgets und Ressourcen werden auf die wesentlichen Treiber fokussiert und das Gießkannenprinzip minimiert.

Direkte Ansprachen, Angebote, Einladungen und Glückwünsche stehen in einem direkten Bezug zu dem Wertangebot der eigenen Produkte und bauen nachhaltige partnerschaftliche Beziehungen auf.

Alle Interaktionen und Transaktionen eines Kunden mit dem Unternehmen werden erfasst. Von den ersten Kontaktpunkten, über Kaufhistorie, Serviceanfragen, bis hin zu Feedback und Kommunikationsverläufen. CRM-Systeme bilden eine umfassende Chronik der Kundenbeziehung.

Diese Datenbasis ermöglicht ein tiefes Verständnis für die Bedürfnisse und Vorlieben der Kunden zu entwickeln, was wiederum die Grundlage für zielgerichteten Kundenservice und individuelle Verkaufsstrategien bildet.

Durch die Analyse der Kundenhistorie können Unternehmen Trends und Muster identifizieren, die zur Verbesserung der Kundenbindung und -zufriedenheit beitragen.

Customer Relationship Management (CRM)

Kundendaten und die Interaktionen mit diesen sind die entscheidenden Faktoren in der Steuerung von Vertriebsaktivitäten. Der Aufbau einer 360° Sicht auf Kunden und Vertriebsaktivitäten ist dabei nur ein kleiner Baustein auf dem Weg
in die digital unterstützte Customer Journey.

Potential- und Bedarfsanalyse

Wir bringen die potentiellen Ziele, Status Quo, aktuellen digitalen Fähigkeiten und zukünftigen Möglichkeiten überein. Auf Basis der Analyse bilden wir die Grundlage für die Ausrichtung und nächste Schritte.

Zieldefinition und Umsetzungsplanung

Die Projektziele werden aus fachlicher und technischer Sicht definiert. Auf der Basis der initialen Bewertung werden Phasen zu dem Vorgehen definiert, sodass die Ziele mit minimierten Risiko erreicht werden.

Prozessoptimierung

Mit der Beratung zu den organisatorischen und technischen Zielen verfolgen wir nicht nur die erfolgreiche Projektumsetzung, sondern etablieren einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP).

CRM-System Auswahl

Der fachliche Nutzen und technische Herausforderungen bringen wir zusammen. So bewerten wir, welche Lösungswege mit Systeme zu der optimalen Zielerreichung führen und sichern die Investitionen.

Optimierung der Customer Journey

Mit einem Nutzen für Endkunden bringen digitale Projekte nachhaltige Effizienzen. Wir bringen Berührungspunkte mit Endkunden in direkte Verbindung zu digitalen Systemen und erzeugen einen optimalen Wertstrom.

Integrieren und Transformieren

Die Integration von vorhandenen Systemen und die Transformation von fachlichen Anforderungen ist der entscheidende Punkt bei digitalen Projekten. Daten und Prozesse werden abteilungsübergreifend konzipiert.

open next ist der Partner um CRM-Systeme zu verstehen und bedarfsgerecht einzuführen

Kundenbeziehungen digital transformieren

Die umfassende und zentrale Sicht auf Kunden wird belastbar möglich. Interaktionen mit Kunden werden effizient erfasst, analysiert und verwaltet. Das unterstützt direkte Ansprachen und steigern die Kundenbindung. Mithilfe der gewonnen Flexibilität und auch Zugriffe auf Informationen wird das Kundenerlebnis gesteigert. Die direkte und sichere Auskunftsfähigkeit wirkt sich in der gesamten eigenen Wertschöpfung positiv aus.

Kunden Datenbank

CRM-Systeme fungieren als zentrale Kundendatenbank, die alle relevanten Kundeninformationen verwalten. Die detaillierte Kundenanalyse wird möglich und fördert die direkte Kommunikation aus internen und externen Sichtweisen.

Kontaktmanagement

Das Kontaktmanagement wird zentral dargestellt, sodass alle relevanten Daten zu Ansprechpartner in direktem Bezug zu Aufträgen nutzbar sind. Interaktionen werden in einer Historie gespeichert, was zu effizienterer Kommunikation führt.

Marketing automatisierung

Die Schlüsselrolle bei der Automatisierung von Marketingprozessen, sodass gezielte Kampagnen durch die Analyse von Kundenverhalten und -präferenzen ermöglicht wird. Das Kundenerlebnis wird individualisiert und nachhaltig gesteigert.

Lead Management

Die Analyse und Steuerung von potenziellen Leads münden in der qualifizierten Bearbeitung. Eine gezielte Nachverfolgung, Strukturierung und Priorisierung fördern den gezielten Einsatz von Ressourcen. Das mit dem Ziel ertragreicher Aufträge.

Prozessautomatisierung

Abläufe werden durch automatisierte Aufgaben und Workflows verbessert. Die Effizienz im Kundenservice und Vertrieb ermöglicht eine konsistente Kundenbetreuung. So wird die Produktivität und Kundenzufriedenheit gesteigert.

Vertriebsmanagement

Verkaufsprozesse zu organisieren ist ein zentraler Schlüssel. Die Verwaltung von Kundeninformationen, Verkaufschancen und Leistungsanalysen, führt zu effektiven Vertriebsstrategien und gesteigerter Produktivität in dem Saleszyklus.

End to End Consulting zu Customer Relationship Management

Process Analyse

Prozess Analyse

Digitale Potentiale erkennen, analysieren, strukturieren und passgenau digitalisieren.

Mehr Erfahren

Selection Process

System Auswahl

Systemauswahl auf der Basis von exakten Anforderungen und digitalen Bedürfnissen.

Mehr Erfahren

Project implementation

Projektmanagement

Aufbau und Steuerung
von Organsiationen zu der Projektabwicklung.

Mehr Erfahren

Running System

Inbetriebnahme

Cut-Over, Go-Live, Betriebssteuerung und Weiterentwicklung.

Mehr Erfahren

Publikationen zu Customer Relationship Management

Newsletter Anmeldung

Alle sechs Wochen Post zu der Digitalisierung von Unternehmen

Newsletter